theater2011_05.jpg
Theater2010_05_neu.jpg
tgesch097.jpg
babylon_1.jpg
wind2.jpg
1992 Ödön von Horváth - Glaube, Liebe, Hoffnung

alt

Elisabeth eine junge Frau versucht im Anatomischen Institut ihren Körper für 150 DM zu verkaufen. Sie braucht dieses Geld für einen Wandergewerbeschein, kann ihren Plan aber wegen rechtlicher Bestimmungen nicht verwirklichen. Der Präparator leiht ihr jedoch das Geld. Als er aber erfährt, dass Elisabeth damit eine Buße wegen Straßenhandels bezahlen möchte, zeigt er sie an. Sie muss für zwei Wochen ins Gefängnis und begibt sich nach ihrer Haftstrafe ins Wohlfahrtsamt, in dem sie den Polizisten Alfons Klostermeier kennen lernt. Sie verloben sich und leben zusammen, bis er erfährt, dass sie vorbestraft ist. Er macht sich deshalb um seine Karriere Sorgen und verlässt sie.

Eines Tages wird der Präparator, der Elisabeth angezeigt hat, betrunken auf die Polizeiwache gebracht.

Kurze Zeit später wird Elisabeth, die sich aus Verzweiflung und Hunger ertränken wollte, ebenfalls zur Polizei gebracht. Während man den Lebensretter feiert, stirbt Elisabeth und sowohl Alfons als auch der Präparator leugnen ihre Bekanntschaft. Sie wird dem Anatomische Institut zur Verfügung gestellt und alle Beteiligten begeben sich zu einer Parade.

Ellen Rommel, Paul Wolff, Angelika Ehret (Seminarkurs 2001/02)

Weiterlesen...
 
1991 Ephraim Kishon - Zieh' den Stecker raus, das Wasser kocht

alt

Der junge unbekannte Maler Raphael, ein Verehrer Rembrandts, hat es noch nicht weit gebracht, weil die von ihm gemalten Bilder kein Interesse finden. Als eines Tages der Kritiker-Papst in sein Atelier kommt, ist er von den Bildern Raphaels überhaupt nicht angetan, aber geradezu begeistert von einem Zufallsgebilde aus Möbeln. Tisch, Stuhl, Schemel und Teekessel wurden aufeinander getürmt, um den Stecker in der Deckenlampe zu erreichen. Als RaphaelsFreundin dann auch noch ruft “ Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht!”, hat das Kunstwerk auch gleich einen Namen und eine neue Kunstrichtung ist entstanden: die mobilaristische Kunst. Nun geht es mit Raphaels Karriere steil bergauf, aber er merkt bald, dass das ganze totaler Unsinn ist. Aber als sein Protest gar von den Menschen beklatscht wird, fügt er sich seinem Schicksal.

Weiterlesen...
 
1990 Agatha Christie - Mord auf dem Nil

alt

Auf einem Nildampfer treffen sich ein junges Ehepaar, das sich auf Hochzeitsreise befindet, die Exverlobte des Ehemanns, ein anglikanischer Domherr, eine ältere englische Dame mit ihrer Nichte und ihrem Dienstmädchen und ein inkognito reisender Adliger. Zwei Personen überleben die Reise nicht. Die Ermittlungen bringen ans Licht, dass keiner ohne Schuld lebte und alle ein Mordmotiv hätten.

Ellen Rommel, Paul Wolff, Angelika Ehret (Seminarkurs 2001/02)

Weiterlesen...
 
1989 Max Frisch - Biedermann und die Brandstifter

alt

Eines Morgens steht der Hausierer Schmitz vor der Tür des Haarwasserfabrikanten Biedermann und bekommt von diesem, indem er an dessen Humanität appelliert, etwas zu essen und darf sogar auf dem Dachboden übernachten, obwohl Biedermann bekannt ist, dass zur Zeit Brandstifter in der Stadt unterwegs sind. Er lässt ebenfalls zu, dass Schmitz am nächsten Tag seinen Freund Eisenring mit auf den Dachboden bringt. Diese beiden richten nach und nach alles für eine Brandstiftung Notwendige auf dem Dachboden her. Biedermann befindet sich im Zwiespalt, ob er die Polizei verständigen oder die beiden gewähren lassen soll. Er entscheidet sich Zweckfreundschaft mit ihnen zu schließen, indem er sie zum Abendessen einlädt, um einer möglichen Gefahr aus dem Weg zu gehen. Die Zweifel an der Richtigkeit seiner Entscheidung werden aber wieder wach, als sie ihn um Streichhölzer bitten. Doch Biedermann möchte seine wahre Freundschaft zu ihnen beweisen und gibt sie ihnen.

Am nächsten Morgen ist sein Haus abgebrannt.

Ellen Rommel, Paul Wolff, Angelika Ehret (Seminarkurs 2001/02)

Weiterlesen...